familiaOnline-Puzzles

Die Familia war eine politische Partei im Polen - Litauen des 18. Jahrhunderts. Entstanden war die Familia in Warschau zu Anfang des 18. Jahrhunderts im damals als Adelsrepublik geführten Vielvölkerstaat Polen - Litauen . Ihr Ziel war die Durchführung weitreichender Reformen des Staatsapparates, der demokratischen Institutionen und des gesellschaftlichen Gemeinwesens vor dem Hintergrund der Einflussnahme durch das Königreich Preußen und das Russische Kaiserreich. Letzteres hatte besonders nach dem Zweiten Nordischen Krieg 1655 bis 1661, der als Schwedische Sintflut in die polnisch -litauische Geschichte einging, und der damit einhergehenden Schwächung der polnisch -litauischen Streitkräfte seine geopolitische Autorität in Mitteleuropa ausgebaut. Initiatoren der Partei waren die einflussreichen Magnatenfamilien Czartoryski und Poniatowski. Zu ihren Mitgliedern zählten unter anderem auch Persönlichkeiten wie der Kunstförderer Michał Ogiński, der Diplomat Andrzej Hieronim Zamoyski oder der Großschatzmeister Georg von Flemming. Inhaltlich zählten sich ihre Anhänger zur geistigen und sozialen Bewegung der Aufklärung . 1754 trat die Familia in Opposition zum seit 1733 regierenden polnischen König August III., dem sie höfische Dekadenz und politische Schwäche vorwarf.