mode-design - Wähle ein Puzzle, um es zu lösen

Als Modedesign wird das Fach bezeichnet, das sich mit dem Entwerfen und der Gestaltung von Mode , im Besonderen der Kleidermode und Accessoires, beschäftigt. Modedesigner /in ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Nach einer Ausbildung oder einem Studium an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hoch-/ Schule kann der Berufsbezeichnung der erlangte Abschlusstitel vorangestellt werden (z. B. Dipl. Modedesigner /in, Modedesigner /in Bachelor of Arts (BA) oder Modedesigner /in Master of Arts (MA), Geprüfte/r Modedesigner /in, Staatlich geprüfte/r Modedesigner /in, Staatlich geprüfte/r Designer /in ( Mode ) etc.). Des Weiteren werden auch Studiengänge oder Ausbildungen angeboten, deren Abschlüsse Fantasiebezeichnungen sind. Modedesign wird als Studiengang oder Studienschwerpunkt eines Designstudiums an einer Universität , mehreren Kunsthochschulen, Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsfachschulen, sowie an privaten Ersatz- und Ergänzungsschulen angeboten. Für Studium oder Ausbildung stehen etwa 78 staatliche oder private Bildungseinrichtungen zur Wahl . Zur Aufnahme werden meist künstlerische Arbeitsproben verlangt. Die Regelstudienzeit an Universitäten, Kunsthochschulen, Hochschulen und Fachhochschulen beträgt meist sechs bis acht Semester für einen Bachelor-of-Arts-Abschluss und insgesamt zehn Semester für einen Master-of-Arts-Abschluss.