liebling Online-Puzzles

Der Darling River ist mit 2844 Kilometern (einschließlich Quellflüssen) der längste Fluss auf dem Kontinent Australien.

Er mündet in den Murray River. Er hat eine sehr unregelmäßige Wasserführung von im Mittel 102 m³/s bei Menindee.Der Fluss wird nur auf einer Länge von 1570 Kilometern als Darling River bezeichnet. Zur gesamten Länge von 2844 Kilometern werden auch die aufeinander folgenden Teilstrecken Culgoa River, Condamine River und Balonne River des rechten – kleineren, aber längeren – Quellflusses hinzugezählt. Zusammen mit der 828 Kilometer langen Flussstrecke nach der Einmündung in den Murray River ergibt sich ein Flusssystem von 3672 Kilometern Länge.Seit dem Jahr 2005 gibt es immer wieder große Trockenperioden, die dazu führen, dass der Fluss insbesondere am Unterlauf stellenweise trocken fällt. Das Wasser des Flusses wird für Bewässerung von Landwirtschaftsflächen und als Trinkwasser für Mensch und Vieh genutzt. Auch Wildtiere sind auf das Flusswasser angewiesen. Die Murray-Darling Basin Authority, die 2007 geschaffen wurde, soll die gerechte Nutzung des Wassers im Murray-Darling-Becken durch die Bundesstaaten Queensland, New South Wales, Australian Capital Territory, Victoria und South Australia regeln.

Darling und Murray entspringen an den Westhängen des Großen Scheidegebirges (Great Dividing Range) und fließen in schwachen Windungen mit sehr geringem Gefälle (6–14 Zentimeter pro Kilometer) durch Grasland nach Westen und Süden. Der Darling entsteht durch den Zusammenfluss von Culgoa River (rechts) und Barwon River (links, wasserreicher) in der Nähe von Bourke.