coopers falkeWählen Sie ein Puzzle, um zu lösen

Der Rundschwanzsperber (Accipiter cooperii) ist ein mittelgroßer Habichtartiger, der in Nordamerika beheimatet ist. Sein Verbreitungsgebiet reicht von Kanada über die Vereinigten Staaten nach Mexiko . Wie bei Greifvögeln üblich ist auch bei Rundschwanzsperbern das Männchen kleiner als das Weibchen. Östlich des Mississippi lebende Vögel sind durchschnittlich größer als ihre westlichen Artgenossen. Der Rundschwanzsperber wurde 1828 vom französischen Naturforscher Charles Lucien Bonaparte wissenschaftlich beschrieben. Die Artbezeichnung geht auf den Naturforscher William Cooper zurück , einen Mitbegründer des American Museum of Natural History in New York City . Die durchschnittliche Größe eines erwachsenen Männchens ist 39 Zentimeter (Variationsbreite 37 - 41 Zentimeter), es wiegt dabei 312 Gramm (Variationsbreite 302 - 402 Gramm) und hat eine Spannweite von 71 Zentimeter (Variationsbreite 70 - 77 Zentimeter). Erwachsene Männchen sind wesentlich kleiner als Weibchen (umgekehrter Geschlechtsdimorphismus), die im Schnitt 45 Zentimeter groß werden (Variationsbreite 42 - 47 Zentimeter), 500 Gramm wiegen (Variationsbreite 479 - 678 Gramm) und eine Spannweite von 83 Zentimeter erreichen (Variationsbreite 79 - 87 Zentimeter). Östlich des Mississippi lebende Vögel sind größer und schwerer als ihre westlichen Artgenossen. So hat z.