Pommer - Wähle ein Puzzle, um es zu lösen

Die Pommerellische Gesichtsurnenkultur, auch Pomoranische Kultur (poln. kultura pomorska oder kultura wschodniopomorska) und Pommersche Kultur genannt, war eine eisenzeitliche Kultur im heutigen Polen . Das Zentrum der Pommerellischen Gesichtsurnenkultur lag zwischen unterer Weichsel und Danziger Bucht im Osten und der Stolpe (poln. Słupia ) im Westen . Sie entwickelte sich im 7. Jahrhundert v. Chr. aus der Kaschubischen Gruppe der Lausitzer Kultur . Charakteristikum waren Urnen mit Gesichtsdarstellungen, die in Steinkisten beigesetzt wurden. Typische Grabbeigaben waren bronzene Fibeln und Ringe.