Guido Reni - Wähle ein Puzzle, um es zu lösen

Guido Reni (* 4. November 1575 in Calvenzano; † 18. August 1642 in Bologna ) war ein italienischer Maler und Radierer des Barocks. Reni wurde in Calvenzano geboren, studierte in Bologna bei Denys Calvaert, wurde aber auch von Lodovico Carracci beeinflusst. 1600 ging er nach Rom , wo er in einem idealisierten Raffael-ähnlichen Stil malte, der sich aber von den größten Meistern seiner Zeit , Michelangelo Merisi da Caravaggio und Annibale Carracci, deutlich unterschied. Er setzte seine Arbeit bis 1614 hauptsächlich in Rom fort und kehrte nach Bologna zurück , das er später nur zweimal verließ, um 1622 in Neapel und 1625 Rom zu arbeiten. Nach Rom kam er zurück , um im Auftrag von Kardinal Ludovico Ludovisi die große Altarretabel der Kirche Santissima Trinità dei Pellegrini mit einer Darstellung der Heiligen Dreifaltigkeit zu malen . Reni schuf viele Fresken, von denen die Aurora (1613) an der Decke des Mittelsaals des Casino Rospigliosi-Pallavicini (ursprünglich: Casino Borghese) in Rom eines der höchstwertigen ist; Reni arbeitete an der Dekoration dieses Raumes zusammen mit Antonio Tempesta, der an den Wänden der beiden Schmalseiten je einen Triumphzug der Fama und einen Triumphzug Amors malte. Während seiner letzten Lebensjahre neigten seine religiösen Werke zu Oberflächlichkeit und Sentimentalität. Himmelfahrt Mariens, Öl auf Kupfer 1596/1597, Städel, Frankfurt am Main .