0
0
0

Decke - Wähle ein Puzzle, um es zu lösen

Eine textile Decke ist ein entsprechend dem Verwendungszweck zugeschnittenes Stück Stoff, mit dem, wie der Name aussagt, etwas überdeckt wird. Die häufigste Anwendung findet sie als warmhaltende Zudecke und als Tischdecke. Decken unterscheiden sich sowohl in der Machart, als auch in Stärke und Verwendbarkeit. Sie bestehen oft aus Wolle (Wolldecke) und anderen wärmespeichernden Materialien. Manchmal werden Decken auch zusammengenäht und dann mit weichem Material gefüllt. Eine nicht textile Decke ist die aus Fellen zusammengesetzte Pelzdecke. Eine spezielle Decke ist die in Mitteleuropa weit verbreitete mit Daunen, Federn oder Schafwolle, ferner auch mit anderen Natur- oder Kunstmaterialien gefüllte Bettdecke (siehe Bettware). In englischsprachigen Ländern wie den USA dagegen liegt man traditionell zwischen zwei straff gespannten Laken, mit einer Wolldecke ohne Bezug obenauf. In Großbritannien breitet sich die bezogene Bettdecke, dort duvet genannt, zunehmend aus. Auch in der Schweiz wird der Begriff Duvet häufig für Bettdecke verwendet (gemäß Duden auch umgangssprachlich Zudecke, Feder- oder Deckbett).